Optimieren

Sichtbeton in Oberflächen nach Wunsch – retuschiert, strukturiert, reprofiliert

Betonkosmetik - rein mineralisch und makellos

 

Sichtbeton ist architektonischer Bestandteil moderner Bauten. Die Erwartungshaltung von Architekten und Bauherren orientiert sich zum einen an der subjektiven Einschätzung und zum anderen an objektiven Kategorien. Bei der bauseitigen Herstellung von Beton können mangelhafte Stellen an Betonwänden und –böden entstehen. Gebrauchsspuren während der Bauphase können den Beton beschädigt haben. Ganz gleich, ob im objektspezifischen Einzelfall SB1, SB2, SB3 oder SB4 erwartet wird, die PSS Beton- Kosmetik optimiert den Gesamteindruck der jeweiligen Fassade, Wand, Decke oder Boden entsprechend den gestellten Anforderungen.

Betonkosmetik

  • Beton reprofilieren
  • Beton strukturieren
  • Beton retuschieren

Beton reprofilieren

Eine Reprofilierung des Sichtbetons wird in aller Regel dann nachgefragt, wenn substanzielle Mängel diagnostiziert werden. Es werden Schadensbilder festgestellt, die häufig auf den ersten Blick irreparabel erscheinen:

  • fehlerhafte Kanten, Abplatzungen
  • Kiesnester, grobe Lunker, Schalungsanker
  • starke Entmischung am Schalungsfuß
  • Schleppwasser und Wasserläufer, etc.

In diesen Fällen bedarf es einer substanziellen Aufarbeitung, sprich unsere PSS Beton-Kosmetik-Spezialisten „reparieren” diese Fehlstellen. Mit speziellen Mörteln und Pulvern für die Sichtbeton-Kosmetik werden Vertiefungen gefüllt und die Oberflächen mit viel Know-how angeglichen. Das Ganze wird auf mineralischer Basis realisiert. Das stellt die dauerhaft feste Verbindung sowie die typisch mineralische Haptik sicher und schafft die Basis für ein homogenes Oberflächenbild.

DAS ERGEBNIS: Egalisierte Betonoberflächen! Die ursprünglichen Fehlstellen sind in der charakteristischen Haptik der Betonoberfläche wieder hergestellt.

Beton strukturieren

Ungewünschte Strukturen im Rahmen von Betonarbeiten sind nach dem Ausschalen geradezu in Beton gemeißelt. Das Oberflächenbild der Schalung ist fehlerhaft:

  • falsche Schalmuster
  • keine durchgängigen Schalmuster
  • fehlerhafte Betonnasen
  • ein neues Schalungsmuster wird gewünscht

Unsere Spezialisten bauen die neue Oberflächenstruktur in einem mehrstufigen Arbeitsprozess auf. Dazu wird bei Bedarf die Betonoberfläche mittels Reprofilierung egalisiert. Neue Untergründe werden in Betonoptik angelegt. Gleichzeitig werden dabei in mehreren Arbeitsgängen erhabene Stellen wie Betonnasen aufgebaut und durch eine fein nuancierte Oberflächenbearbeitung die finale Betonoptik geschaffen.

DAS ERGEBNIS: Eine neue Schalungsstruktur – in täuschend echter Optik, als ob sie so betoniert worden wäre.

Beton retuschieren

Eine optische Korrektur wir in der Regel dann ausgeführt, wenn diese typischen Mängel zu sehen sind:

  • Rostfahnen
  • Verfärbungen / Trennmittelverfärbungen
  • mangelhaft eingefärbten Beton
  • Abzeichnen der Schalhaut
  • heruntergelaufene Betonnasen
  • Abzeichnen der Bewehrung

Unsere Fachleute setzen hier an einer fachgerechten Untergrundvorbereitung an. Anschließend wird eine neue Oberfläche in charakteristischer Betonoptik und -haptik hergestellt. Dabei werden Ton in Ton-Lösungen in typischen Betonfarbtönen favorisiert. Auch farbige Gestaltungen sind möglich. Dazu werden in manueller Handarbeit oder in Spritztechnik feinpigmentierte mineralische Strukturpulver bzw. Betonlasuren appliziert.

Das ERGEBNIS: Eine makellose Sichtbeton-Oberfläche – optisch homogen in der jeweils charakteristischen Betonoptik und haptik.