Heizkraftwerk München-003
Das Besondere an der Betonfassade ist die stark ausgeprägte horizontale Riffelung.

Technikgebäude, München

Geriffelte Kontur

Die Stadtwerke München haben an ihrem Standort am Heizkraftwerk Süd ein neues Technikgebäude für Geothermie erstellt. Das quaderförmige Bauwerk beeindruckt durch seine Dimensionen: circa 70 Meter lang, 24 Meter breit und 15 Meter hoch. Und ein Großteil des Gebäudekomplexes ist mit einer sehenswerten Sichtbetonfassade erstellt.

Die Sichtbetonfassade ist in einem rot eingefärbten Leichtbeton ausgeführt. Damit greift das moderne Industriegebäude den warmen Ziegelfarbton aus seinem direkten Umfeld auf. Das Besondere an der Betonfassade ist die stark ausgeprägte horizontale Riffelung. Zumal mit einem mineralisch offenporigen Werkstoff an hohen Fassadenfronten ohne schützende Dachüberstände realisiert. Für den dauerhaften Witterungs- und Oberflächenschutz ist die Fassade mit faceal Oleo HD behandelt worden. faceal Wände in dieser Ausführung bieten einen dauerhaften oleo- und hydrophoben Oberflächenschutz. Außerdem wird durch die transparente Oberflächenveredelung der Farbton des eingefärbten Sichtbetons nicht verändert.

  • Geriffelte, eingefärbte Sichtbetonfassade ohne Farbtonveränderung dauerhaft geschützt
  • Kategorie Oberflächenschutz & -veredelung
  • Gebäudetyp Infrastrukturbauten
  • Land Deutschland
  • Fotograf/in PSS Interservice / insevia GmbH